Dennis Nusser, Wahlkreis 274, Heidelberg-Weinheim

Dennis Nusser (21) kandidiert für die FDP Rhein-Neckar im Wahlkreis 274 Heidelberg-Weinheim.

 

Als jüngster Kandidat der FDP in Baden-Württemberg möchte er über die Studenten-stadt hinaus mit zukunftsgerichteten Konzep-ten punkten.

 

Besonders am Herzen liegt ihm eine generationengerechte und ausgewogene Rentenpolitik.

 

In der Flüchtlingspolitik setzt er sich dafür ein, den Asylbewerbern den grundgesetzlichen Schutz vor Verfolgung zu gewähren, solange die Bedrohung anhält. Für die Steuerung einer dauerhaften Einwanderung unterstützt er das FDP-Modell eines Einwanderungsgesetzes, mit dem die Kontrolle der Migration wieder gesichert werden kann.  

 

Bei den Bürgerrechten vertritt er die Auffassung, dass die Freiheit und Selbstbestimmung des Einzelnen unbedingt bewahrt werden muss und nicht leichtfertigen Staatseingriffen zum Opfer fallen darf.

 

Dennis Nusser studiert American Studies an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Bei den Jungen Liberalen engagiert er sich nicht nur in seinem Wahlkreis als Kreisvorsitzender, sondern auch überregional als Mitglied im Bundesvorstand. In seiner Freizeit spielt er gerne Badminton, liest Biographien und geht im Neckartal spazieren.

 

Mail: nusser@fdp-heidelberg.de

Facebook-Seite: https://www.facebook.com/nusserfdp

Das sagt Dennis Nusser:

 

Liebe Bürger und Bürgerinnen im Wahlkreis 274 Heidelberg-Weinheim,

liebe Römerstädter,

 

Mein Name ist Dennis Nusser. Ich bin Ihr Kandidat für die Bundestagswahl am am 24.9.2017. Als Mitglied im Bundesvorstand der Jungen Liberalen setze ich mich als Co-Programmatiker aktiv für Zukunftsthemen ein. Mit meinen 21 Jahren bin ich der jüngste FDP-Kandidat in Baden-Württemberg. 

 

Hinter dieser Feststellung steht eine Erkenntnis: Deutschlands Zukunft hat seine politische Stimme verloren. Die Jungen haben die niedrigste Wahlbeteiligung, die wenigsten Parteimitgliedschaften, und das niedrigste Interesse an der Politik. Es reicht nicht, ins Internet zu schreiben, was einem nicht passt. Um etwas zu verändern, muss man bereit sein, dafür einzustehen und dafür zu kämpfen. Das will ich mit meiner Kandidatur zeigen...